Freiwillig Engagierte

Freiwillig Engagierte sind für das Programm ehrenamtlich tätige Mitarbeiter, die die Programmziele vor Ort umsetzen. Sie üben neben rein sportlichen Aktivitäten als Übungsleiter/in in Stützpunkten / Projekten auch koordinierende Tätigkeiten in regionalen Netzwerken aus und erhalten direkt vom Programm eine Aufwandsentschädigung.

Im Rahmen der integrativen Arbeit mit Flüchtlingen haben freiwillig Engagierte für den Verein eine besondere Bedeutung. Sie werden benötigt, um den Übungsleitenden zu unterstützen, wenn Flüchtlinge in eine bestehende Sportgruppe aufgenommen werden. Auch für die Koordinierung zwischen Flüchtlingsunterkünften und Verein benötigen Vereine zusätzliche Unterstützung in Form von Integrationslotsen, Sportassistenten, Sportcoaches, Dolmetschern, etc. Auch hierfür bestehen Fördermöglichkeiten im Rahmen einer Ehrenamtspauschale.

Vor allem im Rahmen der Mobilen Programmarbeit betätigt sich der größte Anteil der freiwillig Engagierten. Sie setzen die Arbeit vor Ort um, indem sie Zirkusworkshops, Streetsoccerturniere, Skateworkshops oder erlebnispädagogische Maßnahmen anbieten, die von Schulen, Sportvereinen oder Programmpartnern organisiert werden.

Auch Freiwilligendienste (BFD, FSJ) sowie Praktikanten/innen unterstützen die Arbeit des Programms ehrenamtlich insbesondere in den Regionalbüros.

Weiterführende Informationen …  hier

Informationen zum BFD und BFD mit Flüchtlingsbezug