BFD-Projekt

BFD-Projekt zur Stärkung des freiwilligen Engagements    (NEU ab 2014)

Zur Stärkung des Freiwilligen Engagements im Sport können sich Sportvereine für die Übernahme einer Person im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) bewerben.
In dieser besonderen Konstellation profitieren alle Seiten von diesem Projekt:
Der BLSV möchte die Anzahl der BFD-Stellen in Bayern erhöhen, IDS kann weitere Vereine für das Thema Integration motivieren und erhält organisatorische Unterstützung durch den BFD-Koordinator des BLSV. Der Verein kann sich durch neues Engagement über sein bisheriges Angebot hinaus in seiner Region profilieren.

Umfang: Das Projekt ist für 4 Jahre angelegt. Es werden bis zu 10 BFD-Stellen bayernweit ausgeschrieben, auf die sich Sportvereine bewerben können. Stützpunktvereine für Integration werden bevorzugt. Nur Vereine, die die vorgegebenen Auswahlkriterien erfüllen, kommen in die engere Wahl.

Voraussetzungen: Sportvereine, die sich um eine BFD-Stelle im Rahmen des Ehrenamts-Projekts bewerben möchten, müssen folgende Kriterien erfüllen:

Der Sportverein muss
- gemeinnütziges Mitglied des BLSV sein
- sich als Einsatzstelle für den BFD anerkennen lassen
- die Förderbedingungen anerkennen
- den Bedarf an Integrationsleistungen nachweisen (entfällt bei Stützpunktvereinen IDS)
- integrative/innovative Projekte mit Unterstützung des BFD umsetzen (entfällt bei Stützpunktvereinen IDS)
- bevorzugt am Einsatz eines Jugendlichen mit Migrationshintergrund interessiert sein
- die BFD-Stelle zweckentsprechend einsetzen
- den Bundesfreiwilligen an einer Schulung „Sport interkulturell“ teilnehmen lassen
- an einer der angebotenen Fortbildungen und/oder Informationsveranstaltungen des Programms teilnehmen
- Informationen (Abrechnung und Sachbericht) für die Auswertung des Projekts in der vorgeschriebenen Form und zum festgelegten Zeitpunkt vorlegen
- im Falle von Veröffentlichungen einen Hinweis auf die Zuwendungsgeber aufnehmen

Förderung:   
Die Förderung liegt bei max. 3.600 Euro pro Verein (300 Euro pro Monat), der Eigenanteil für den Verein pro Jahr bei max. 1.680 Euro (140 Euro pro Monat). Die Koordinierung der BFD-Stellen übernimmt der BFD-Koordinator des BLSV in enger Kooperation mit den IDS-Mitarbeitern.
Insgesamt können BFD-Stellen für 10 Vereine im Laufe des Förderzeitraumes 2014-17 eingerichtet, koordiniert und ausgewertet werden.
Es gelten die Bestimmungen des Bundes zur Durchführung des BFD.

Bewerbung: Die Bewerbung erfolgt formlos in schriftlicher Form ergänzt durch ein persönliches Bewerbungsgespräch.

Weiterführende Links:
- Informationen zum BFD
- BFD für Flüchtlinge
- BSJ-Freiwilligendienste im Sport
- Antrag_auf Anerkennung als BFD_Einsatzstelle – Download
- Video: Fit in jedem Alter – Der Bundesfreiwilligendienst im Bereich Sport

Weitere Informationen:
Landeskoordination: Conny Baumann, Veitshöchheimer Str. 1c, 97080 Würzburg
Fon: 0931/882711        Fax: 09321/790 3289        email hidden; JavaScript is required

Oberbayern / Schwaben:
Ingo Wagner
Georg-Brauchle-Ring 93, 80992 München
Fon/Fax: 089/15702 330
email hidden; JavaScript is required
Unterfranken / Oberfranken:
Thomas Kram
Veitshöchheimer Str. 1c, 97080 Würzburg
Fon: 0931/790 3287   Fax: 0931/790 3289
email hidden; JavaScript is required
Mittelfranken / Oberfranken:
Mark Sauerborn
Donato-Polli-Str. 2b, 91056 Erlangen
Fon: 09131/480 890  Fax: 09131/480 891
email hidden; JavaScript is required
Oberpfalz / Niederbayern:
Mandy Seetzen-Orth
Maierhoferstr. 1, 93047 Regensburg
Fon: 0941/38197123
email hidden; JavaScript is required

 

Hinterlasse eine Antwort